Loulu

die erfolgreiche influencerin frida wurde auf dem sozialen netzwerk "vire" zum opfer eines shitstorms. hilfesuchend wendet sie sich an die spieler:innen, die schnell herausfinden: dieser shitstorm ist nicht organisch entstanden, er war geplant und ausgeführt von einem rechtsextremen netzwerk, welches mit gekonnten medienstrategien versucht, den digitalen diskurs über themen wie feminismus, gender-identität, homophobie und rassismus nachhaltig zu beeinflussen. gemeinsam macht man sich auf die suche nach dem strategie-handbuch der "bewegung" und rutscht dabei immer tiefer in das netzwerk...

"Loulu" ist ein interactive fiction game, welches die manipulationsmechanismen und kalkulierten ziele der sog. neuen rechten erfahrbar macht und damit präventive arbeit gegen rechtsradikalisierung im netz leistet. in koproduktion mit dem HAU Hebbel am Ufer produzieren wir eine native app, die voraussichtlich ab mai 2021 kostenlos in den app stores verfügbar ist. auch wird es weiterführende informationsveranstaltungen am HAU Hebbel am Ufer geben. gefördert wird "Loulu" mit dem programm "dive.in" der kulturstiftung des bundes. der prototyp des spiels wurde 2020 ausgezeichnet mit dem innovationspreis des europaweiten wettbewerbs BRaVE Fair, dem konzeptförderpreis des NRW KULTURsekratariats und gefördert von der Doris Wuppermann Stiftung.

team: caspar weimann, kathi kraft, luzia camilla, toni minge
porgrammierung: minge+schmidt
koproduktion: HAU Hebbel am Ufer

coming soon

LOULU
voraussichtlich ab mai als app

Loading...

bild einfügen: [img]http://example.com/bild.jpg[/img]
unterstütze bildformate: jpg gif png

kursiv:
<i>kursiver text</i>

ich will